Imkerei Hertlein

Honig 

Über uns 
Bienen 
Honig 
Imkerei
Online Shop
Kontakt
 

 

 

Produkt emsiger Sammelleidenschaft
Honig als Lebensmittel
Kein zweites Nahrungsmittel wird mit einem nur annähernd vergleichbaren Aufwand produziert wie der Honig. Eine Biene muss für 1 kg rund 40.000mal ausfliegen und dabei 60 Millionen Blüten aufsuchen. Dabei würde sie theoretisch dreimal die Erde umrunden. Auf diese Weise sammelt die Biene den Nektar von Blüten unterschiedlicher Pflanzen, wie zum Beispiel von Wiesenblumen, Heckensträuchern, Obstbäumen oder Rapsfeldern. Honigtau, die zweite Möglichkeit neben dem Blütennektar Honig zu produzieren, findet sich in Nadeln, Blättern, Stängeln und Zweigen von Bäumen und Sträuchern und wird von Läusen abgeschieden.

Die Biene kann in ihrer Honigblase von Stecknadelkopfgröße eine Menge bis zu 0,07 g fassen. Dort dickt der Nektar durch Zugabe von körpereigenen Stoffen, so dass bereits auf dem Rückflug die Umwandlung zu Honig beginnt. Bei gutem Wetter können so 1-3 kg Nektar pro Volk am Tag gesammelt werden

weiter    

Imkerei Hertlein © 2009  

  Sitemap